24h Notdienst

Vergleichsanalyse zwischen Baumärkten und dem Fachhandel

30. Januar 2015

Im Rahmen einer Vergleichsanalyse zwischen Baumärkten und dem Fachhandel, durchgeführt von einem Team von kaufmännischen Auszubildenden einer Berufsschule in Bremen, wurde einer unserer leitenden Angestellten zu diesem Thema befragt. Sehr informativ ist der folgende Auszug davon:

Guten Tag Herr Biller. Als leitender Angestellter in Ihrem Unternehmen müssen Sie sich vor allem auch mit negativen Reaktionen Ihrer Kundschaft auseinandersetzen, beispielsweise wenn Aufträge nicht problemlos durchgeführt worden sind. Was ist einem Kunden heutzutage wichtig?

Biller: Kunden möchten kompetent beraten werden. Unsicherheiten unsererseits bei Verkaufsgesprächen verunsichern ebenso den Kunden. Zudem erwarten Kunden bei Anfragen eine schnelle Angebotserstellung oder bei Auftragserteilung eine schnelle Durchführung der Arbeiten. Es fängt auch bei Kleinigkeiten an. Wenn der Kunde einen Rückruf wünscht und es passiert nichts, dann wird er schnell unzufrieden. Auch unsere Monteure, die die Arbeiten vor Ort beim Kunden ausführen, spielen eine ganz wichtige Rolle. Sie müssen Ruhe ausstrahlen, sollten ihre Arbeit tadellos ausführen und berechtigte Mängel, welche der Kunde aufzeigt, ohne Diskussion erledigen. Das Alles sollte natürlich in einem moderaten Preisgefüge bleiben.

Schulteam: Es fällt immer wieder auf, dass Baumärkte günstiger sind als der Fachhandel. Wieso ist dies der Fall?

Biller: Baumärkte, oder besser gesagt die ganzen Baumarktketten, verkaufen deutlich höhere Volumen als der Fachhandel. Somit können sie auch im Einkauf mit ganz anderen Preisen kalkulieren. Hier spielt die Masse eine ganz wesentliche Rolle. Somit ist der Baumarkt preislich natürlich interessanter, ohne Berücksichtigung der Qualität versteht sich.

Schulteam: Apropos Qualität. Was meinen Sie denn zur Qualität der Baumarktware?

Biller: Baumärkte bieten in vielen Segmenten Low-Budget-Ware bis hin zu hochwertigen Waren von namenhaften Herstellern an, beispielsweise im Sanitärbereich. Für viele Kunden ist der Baumarkt auf Grund der niedrigen Preise der erste Ansprechpartner, wenn es um Angelegenheiten rund um’s Haus geht. Im Endeffekt hat aber der Fachhandel in vielen Fällen die Nase vorne, wenn es um Qualität geht. Dabei sind nach genauer Betrachtung der Preise die preislichen Unterschiede gar nicht so groß.

Schulteam: Und wo sehen Sie die weiteren Vorteile beim Fachhandel?

Biller: Preise sind meist verhandelbar, im Baumarkt sind sie fest vorgeschrieben. Zudem ist in vielen Fällen die Qualität besser im Fachhandel. Bei uns gibt es beispielsweise nur “Made in Germany” Produkte. Des Weiteren sind wir flexibler und wir fahren auch direkt zum Kunden zwecks Beratung. Und wir bieten in den meisten Fällen zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung eine kostenlose Garantieverlängerung an. Alles in allem sind wir dadurch viel interessanter, weil wir uns den Kunden viel besser anpassen können und er alles aus einer Hand bekommt, ohne selber viel tun zu müssen.

Schulteam: Als Dienstleister im klassischen Handwerk (Glas/Metall) sind Ihre Öffnungszeiten nicht so interessant, wie die eines Baumarkts. Stellt das ein Problem dar?

Biller: Nein! Wie gesagt, wir beraten unsere Kunden auch direkt vor Ort, besuchen sie also in ihren eigenen vier Wänden, auch außerhalb unserer Arbeitszeiten. Heutzutage muss man einfach flexibel sein. Ich würde sogar sagen dass wir einen deutlichen Vorteil haben, denn uns erreicht man jederzeit durch unseren 24-Stunden-Notdienst, welcher im übrigen auch an Sonn- und Feiertagen zu erreichen ist. Natürlich ist er nicht für Beratungen geeignet, aber wenn ein Kunde ernsthafte Probleme hat, beispielsweise bei einem Glasbruch, wird ihm auch schnell geholfen.

Schulteam: Hand auf’s Herz. Wie oft besuchen Sie einen Baumarkt und haben Sie einen Favoriten?

Biller: Ich finde viele Baumärkte toll, denn sie bieten ein vielfältiges Produktportfolio an. Selbstverständlich bin auch ich Baumarktkunde, denn der Fachhandel kann nicht alles abdecken, dafür sind wir zu speziell. Aber ich persönlich würde nie eine Dusche oder eine Glasschiebetür im Baumarkt kaufen, auch wenn die natürlich preislich sehr interessant sind. Ich kann erfahrungsgemäß behaupten, dass wir als Fachhandel die qualitativ besseren Systeme haben zu erschwinglichen Preisen.

Schulteam: Zu guter letzt. Warum kommt der Kunde gerne zu Lenderoth?

Biller: Wir gelten als alt eingesessenes Bremer Familienunternehmen als sehr seriös, wir pflegen einen vertrauten und auch teils herzlichen Kontakt zu unseren Kunden, wir kümmern uns schnell um die Anliegen unserer Kundschaft und wir rechnen unsere Leistungen fair ab.

Schulteam: Herr Biller, vielen Dank für das interessante Gespräch. Alles Gute für die Zukunft.