24h Notdienst

Bharati-Forschungsstation mit Wicona-Systemen im Antarktis-Härtetest

6. Juli 2012

Die gestalterische Planung der Station lag in Händen des Hamburger Büros bof Archi­tekten. Deren Grundidee war ein „Gebäudekern“ aus versetzt gestapelten und tech­nisch modifizierten Containern, umgeben von einer Stahlunterkonstruktion und einer darauf applizierten Paneelfassade als Gebäudehülle. Es entstand ein zweischaliger Aufbau mit einem Zwischenraum zwischen der Paneel-Außenhülle und den Container­wänden. Dieser dient nicht nur als temperaturausgleichendes Luftpolster, sondern auch als Raum für Versorgungsleitungen, als Zugang für Wartungsarbeiten und als Fluchtweg.

Weiterlesen …

Bremer Glas- und Metallbau für neue indische Antarktis-Station

31. Mai 2012

Norddeutsches Unternehmen Christophe Lenderoth GmbH Glasfassaden | Metallbau entwickelte, erstellte und montierte am Südpol Fassadenelemente mit außergewöhnlich großen Glasfronten und durchdachten Brandschutzelementen für die extremen Bedingungen. Weiterlesen …

Stand der Arbeiten: Januar 2012

23. Februar 2012

Pinguine vor der Station

Pinguine vor der Station
Picture 1 of 2

 

BV. Bharati Antarktis – Reisebericht Nr. 3

11. Januar 2012

Es geht Ihnen gut, alle sind wohlauf. Wetter: überwiegend sonnig, z.T. Sturm.
Arbeiten finden zur Zeit auch am Sonntag statt.
Weiterlesen …